Herzlich willkommen!

Wir begrüßen Sie auf dem Portal der katholischen Kirche in Nordhorn!

Hier finden Sie Informationen zur Stadtpfarrei St. Augustinus mit ihren unterschiedlichen Kirchorten: St. Augustinus im Stadtzentrum, St. Josef in Bookholt, St. Marien in der Blumensiedlung, St. Elisabeth auf der Blanke, St. Marien in Brandlecht, sowie in enger ökumenischer Verbundenheit mit unseren lutherischen und reformierten Geschwistern im Glauben die Michaeliskirche in Klausheide.

In allen Gemeinden gibt es ein buntes Gemeindeleben. Menschen aller Generationen begegnen sich, sammeln Erfahrungen im Glauben, feiern Gottesdienste und teilen das Leben in seinen Höhen und Tiefen miteinander. Diese Seite gibt auch hilfreiche Auskünfte über weitere katholische und ökumenische Einrichtungen in Nordhorn.

Besuchen Sie auch unsere facebook-Seite: www.facebook.com/st.augustinusnoh.

Übrigens: Unter www.grafschafter-kirchen.de können Sie tolle 360°- Einblicke in viele Kirchen der Grafschaft Bentheim erhalten. Auch unsere St. Augustinus-Kirche und die Kapelle im Haus St. Marien sind dabei. Ein tolles ökumenisches Projekt! Schauen Sie sich um! Gehen Sie auf Entdeckertour!

_______________________________________________________________

Geistliche Gedanken zum 1. Fastensonntag

Von Ulrich Högemann

Der Evangelist Markus führt uns heute mit Jesus in die Wüste. Zwischen „wilden Tieren und dienenden Engeln“ erstreckt sich die Erfahrung dieses ambivalenten Ortes.

Die Pandemie lässt uns zur Zeit sehr viele Wüsten durchwandern. Eine einzige lange „Dürre- und Fastenzeit“ mit viel Verzicht. Neben der anstrengenden Pandemie jetzt also auch noch die dürre christliche Bußzeit.

Es gibt aber einen kleinen und feinen Unterschied. Die Pandemie ist eine erzwungene Auszeit - die österliche Bußzeit ist ein Freiheits-Angebot! Wir sind eingeladen, zu fasten, zu beten und zu teilen. Das Kernwort „das Reich Gottes ist nahe“, auch „Ostern ist nahe“, ist eine Kontrastbotschaft zu einer Pandemie, die scheinbar kein Ende nimmt und deren Lockdown auf unbestimmte Zeit eher zermürbt als aufbaut.

Das Reich Gottes in seiner Nähe ist so ganz unabhängig von Grenzwerten und Inzidenzwerten. Es ist einfach nahe! Immer und auch jetzt und gerade in den Wüstenzeiten.

-------------------------------------------------------------------------------------------------

Entscheidungen zu den Gottesdiensten

Nach Aussetzen der öffentlich zugänglichen Gottesdienste zu den weihnachtlichen Feiertagen und darüber hinaus haben sich am 12. Januar das Pastoralteam und die Vorstände der Gremien (Kirchenvorstand, Pfarrgemeinderat und Gemeindeausschüsse) per Videokonferenzen beraten. Wir feiern seit dem 18. Januar (der Montag ist gewählt worden, um die Entscheidung noch kommunizieren und das Anmeldeverfahren für die Sonntagsgottesdienste gewährleisten zu können) unter Einschränkungen und Einhaltung der Hygieneregeln unsere Gottesdienste der Stadtpfarrei wieder öffentlich.

Dazu einige Hintergründe und Erläuterungen:

Die Verantwortung eines jeden Einzelnen bleibt von hoher Bedeutung. Darum werden viele aus guten Gründen weiterhin auf eine andere Art und Weise im Gebet mit uns verbunden sein. Dazu gibt es sehr viele Möglichkeiten (Hausgottesdienste der Stadtpfarrei, Fernsehgottesdienste, Internetgottesdienste, ökum. Videoandachten aus der Grafschaft Bentheim, Telefonandachten der Stadtpfarrei, Übermittlung von Gebetsanliegen etc).

Dennoch bieten wir aus geistlicher Verantwortung seit dem 18. Januar 2021 denen, die aus dem Gottesdienstbesuch in der Kirche, dem verkündeten Wort Gottes und dem Empfang der Hl. Kommunion Kraft und auch Trost schöpfen, die seelsorgliche Möglichkeit dazu. So sollen gerade in dieser herausfordernden Zeit „Räume der Gottesbegegnung und des gemeinsamen Gebetes“ (Bischof Bätzing) geboten werden.

   

Maßnahmen zum Gesundheitsschutz:

Aus Gründen des Gesundheitsschutzes ist die Zahl der Sitzplätze wieder reduziert (10 qm²-Regel pro Person). Für die Sonntagsgottesdienste wird das Anmeldeverfahren über die Pfarrbüros wieder aufgenommen. Wir weisen durch die Ordner und in den Gottesdiensten darauf hin, dass sowohl vor als auch nach dem Gottesdienst eine Ansammlung von Menschen nicht möglich ist. Die Ordnerkräfte leisten in den Kirchen viele wertvolle Dienste (namentliche Registrierung, Hinweise auf Desinfektion und Maskenpflicht …). Auf das gemeinsame Singen verzichten wir z. Zt. aufgrund des Gesundheitsschutzes und der allgemeinen gesetzlichen Auflagen. Wir danken aber allen, die sich als Musikerinnen und Musiker bzw. als Kantorinnen und Kantoren einbringen. Das Tragen einer FFPs-Maske bzw. einer "OP-Maske" ist seit Mittwoch, 20.01.2021, während des gesamten Gottesdienstes und natürlich beim Betreten und Verlassen der Kirche Pflicht. Aufgrund des vorgeschriebenen Lüftens können die Raumtemperaturen nicht immer wie gewohnt erreicht werden.

Diese Regelungen gelten bis auf weiteres. Die Gremien der Stadtpfarrei behalten sich weitere Änderungen jederzeit vor.

Herzlichen Dank allen, die sich an den Diskussionen beteiligt haben und die Entscheidungen respektvoll mittragen. Auch innerhalb der Ökumene in der Stadt Nordhorn sind die Aspekte ausführlich besprochen worden. Auch da gibt es hohen Respekt und eine geistliche Solidarität in den ggfs. unterschiedlichen Entscheidungen.

Für die Gremienvorstände

Ulrich Högemann, Pfr.

Markus Silies, past. Koordinator       ______________________________________________________________________________________        

Internet, Fernsehen und Radio bieten vielfältige Möglichkeiten zum Mitfeiern von Gottesdiensten und zum Gebet.

"Anrufbeantworter-Andachten"

Die  Nummer lautet (05921) 8 111 095. Wie gewohnt können Sie die Andachten zu jeder Tages- und Nachtzeit erreichen. Wir freuen uns über Ihren Anruf!        
   

Institutionelles Schutzkonzept (ISK)

Nach leidvollen Erfahrungen und massivem Vertrauensverlust im Zusammenhang mit sexualisierter Gewalt, dem mangelnden und fehlerhaften Umgang mit Betroffenen, Täterinnen und Tätern wurden in der Katholischen Kirche in Deutschland vielfältige Maßnahmen gerade auch im Bereich der Prävention ergriffen. Auch unsere Stadtpfarrei St. Augustinus Nordhorn ist aufgrund der Präventionsordnung des Bistums Osnabrück gehalten, für ihren Bereich ein institutionelles Schutzkonzept (ISK) zu erarbeiten. Das Präventionsteam der Stadtpfarrei hat ein Konzept erarbeitet, das auf der Präventionssordnung basiert und nach einer erfolgten Risikoanalyse erstellt wurde. In der Stadtpfarrei St. Augustinus Nordhorn tragen wir Verantwortung für rund 14.000 Katholikinnen und Katholiken. An den fünf Kirchenstandorten St. Augustinus (mit Klausheide), St. Marien, St. Josef, St. Elisabeth und St. Marien-Brandlecht findet in den Kirchen selbst und in den angegliederten Gemeindehäusern vielfältiges kirchliches Leben statt mit zahlreichen Gruppen und Verbänden, wozu selbstverständlich auch die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen gehört. Die in der Pfarrei bestehenden Einrichtungen, wie z.B. die Familienbildungsstätte, die Kindertagesstätten, die Marienpflege, entwickeln im Rahmen ihrer Strukturen eigene Schutzkonzepte. Alle Seiten arbeiten dabei eng zusammen. Das Institutionelle Schutzkonzept der Stadtpfarrei St. Augustinus Nordhorn wurde vom Pfarrgemeinderat im Juli 2020 und vom Kirchenvorstand im September 2020 beschlossen. Das ISK finden Sie HIER. In der Stadtpfarrei wurden Verantwortliche für das Thema „Prävention“ benannt. Diese sind Beratungs- und Beschwerdestelle für Kinder, Jugendliche, hilfsbedürftige Erwachsene, Eltern, bzw. Erziehungsberechtigte, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Dem Präventionsteam der Stadtpfarrei St. Augustinus gehören an: __________________________________________________________________________________  

+

Kreuzwegandachten in der Stadtpfarrei

Mittwoch 03.03. - 19:30 Uhr

In der Fastenzeit laden wir in den Kirchen unserer Stadt zu Kreuzwegandachten ...

mehr

Kreuzwegandachten in der Stadtpfarrei

Freitag 05.03. - 19:00 Uhr

In der Fastenzeit laden wir in den Kirchen unserer Stadt zu Kreuzwegandachten ...

mehr

Kreuzwegandachten in der Stadtpfarrei

Donnerstag 11.03. - 17:00 Uhr

In der Fastenzeit laden wir in den Kirchen unserer Stadt zu Kreuzwegandachten ...

mehr

Kreuzwegandachten in der Stadtpfarrei

Freitag 12.03. - 19:00 Uhr

In der Fastenzeit laden wir in den Kirchen unserer Stadt zu Kreuzwegandachten ...

mehr